Mögliche Folgen von Hornhaut

Vom ästhetischen Ärgernis zu einem ernsthaften Problem mit medizinischen Folgen: Was passieren kann, wenn der Bildung von Hornhaut keine systematische Pflege entgegengesetzt wird.

Rissige Haut unter der Fußsohle

Wenn im Laufe der Zeit die Elastizität der Haut nachlässt und es zu vermehrter Hornhautbildung kommt, steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sich Risse an den Fersen bilden. Zunächst sind diese vielleicht nur aus ästhetischen Gründen störend. Doch wenn die Risse oder Schrunden zu tief werden, können sie unangenehme Schmerzen verursachen und zu einem medizinischen Problem führen. Diese Schrunden, auch „Rhagade“ (aus dem Griechischen) oder „Fissur“ (aus dem Lateinischen) genannt, sind lineare Einrisse von wenigen Millimetern bis Zentimetern Länge in der Fußhaut . Schrunden sind spaltenförmig, d.h. an der Oberfläche breiter als in der Tiefe. Im Extremfall ist nicht nur die Hornhaut betroffen, sondern die Risse reichen bis in tiefere Hautschichten, was sehr schmerzhaft werden kann.

Regelmäßige Fusspflege beugt rissigen Fersen vor

Neben einer Veranlagung zu extrem trockener Haut begünstigt unzureichende Pflege, die Bildung von rissigen Fersen. Die wichtigste Maßnahme ist, die verhornte, verdickte Haut an den Fersen regelmäßig zu entfernen und zu pflegen. Ansonsten können die Risse nicht heilen.

Fersen vor und nach der Behandlung mit Repair & Care
Vor und nach der Anwendung von Repair & Care

„Rissige Fersen sind ein weit verbreitetes Fußproblem, das durch extrem trockene und verhornte Haut verursacht wird. Hansaplast Repair & Care ist eine klinisch geprüfte Soforthilfe und Pflege für die rissige Haut. Die Creme erzeugt eine schützende Schicht, die die Feuchtigkeit in der Haut bindet und so optimale Heilungsbedingungen schafft.
Repair & Care enthält keinerlei Duft- oder Konservierungsstoffe.“ sagt Dr. Maike Kuhlmann von der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Hansaplast bei Beiersdorf.

Die Repair & Care Schrundensalbe von Hansapalast foot expert ist eine hocheffektive und punktgenaue Pflege bei sehr trockener und rissiger Haut. Die pflegende Formel mit Panthenol und Bisabolol fördert die natürliche Regeneration der Haut und macht sie wieder zart und geschmeidig. Die Creme erzeugt eine schützende Schicht, die die Feuchtigkeit in der Haut bindet und so optimale Heilungsbedingungen schafft.

Weitere Tipps, um Schrunden vorzubeugen

Querschnitt eines Hühnerauges
Spezielle Pflaster können Druck und Reibung an den Füßen mindern

Ob Schuhe zu eng geworden sind, sollte regelmäßig überprüft werden, da Reibung und Druck zu dem Hornhautbildung beitragen. Eventuelle Druckstellen an den Zehen können durch Hühneraugen-Druckschutzringe (z.B. von Hansaplast foot expert) vermieden werden. Generell ist gut sitzendes Schuhwerk essentiell. Auch beim Schuhkauf genau prüfen, ob etwas reibt oder drückt.

Lassen Sie sich bei immer wiederkehrenden Problemen an einer bestimmten Stelle von Ihrem Arzt oder Podologen (professionellem Fußpfleger) beraten, ob Einlegesohlen eine gute Lösung wären, um der verstärkten Hornhautbildung vorzubeugen.